Informationen für Tesko Steel-Handelspartner zum Coronavirus

13.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Vorstand von TESKO STEEL sp. z o.o. realisierend der gesetzlichen Verpflichtung im Rahmen der Gesundheitsschutz und Lebensschutz der Mitarbeiter und auch unter Berücksichtigung des Gemeinwohls des Geschäftspartners teilt hiermit mit, dass aufgrund der sehr großen Ansteckungsgefahr von Coronavirus in der ganzen Firma bestimmte direkte und indirekte Präventionsmaßnahmen eingeführt wurden.


Im Rahmen der erlassenen Dekrete bis zum Widerruf:

  • Alle Dienstreisen in dem auch Dienstreisen der Mitarbeiter unter der einzelnen Niederlassungen von Tesko Steel sp. z o.o. wurden verboten
  • Die Besuche von fremden Firmen wurden angehalten
  • Es wurde eine: „Temporäre Prozedur der Bekämpfung von Verbreitung des Coronavirus“  eingeführt.
  • Zweck der Kontakteinschränkung unten den Mitarbeitern wurden die Bewegungszonen im Betrieb für einzelnen Arbeitergruppen bestimmt
  • Es wurde eine Spezialprozedur für Transportfirmen eingeführt Diese Prozedur bestimmt die Art und Weise der Bekleidung und des Benehmens bei der Beladung und Abladung des Materials. (Temporäre Prozedur der Verbeugung und Verbreitung von Coronavirus Diese Prozedur).
  • Es wurde – dort wo das möglich ist - die Arbeit in Form von „Home Office“ eingeführt.


Im Rahmen von direkten Präventionsmaßnahmen wurde eingeführt:

  • Die Mitarbeiter wurden abhängig von dem  Arbeitsart in folgenden Mitteln versorgt:
    • Desinfektionsmittel unter anderen in antiseptischen Mittel,
    • Schutzkleidung  wie Handschuhe, Brille, Schutzmasken FFP2

Alle ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen wurden eingeführt, um eventuelle Infektion  mit dem Coronavirus von irgendwelchen Personen zu verhindern und um die Kontinuität der Produktion und des Verkaufs bei der Firma Tesko Steel sp. z o.o. zu bewahren.

VORSTAND
TESKO STEEL SP. Z O.O.

 

Mehr:

Informationen für Tesko Steel-Handelspartner zum Coronavirus

 

 

Neuste Aktuelles